Jul 26

Schulsong erhält Sonderpreis

 Schulsong-UrkundeGroße Freude und Aufregung herrschte bei den Schülern und Schülerinnen, die über einen längeren Zeitraum unseren Schwandorf-Grundschulsong geprobt und aufgenommen hatten: Der Schulsong erzielte beim diesjährigen Klassensong-Wettbewerb des RP Karlsruhe einen Sonderpreis! Am 4. Juli 2018 fuhren die Kinder der Klasse 2b und ausgewählte Schüler und Schülerinnen der Klasse 3 a unter der Leitung von Frau Garrecht, begleitet von Frau Wendnagel und Frau Bosch-Siebert nach Karlsruhe in das Regierungspräsidium. Hier waren alle vier Preisträger eingeladen, ihr musikalisches Werk vorzustellen und feierlich die Preise entgegenzunehmen. Trotz des heißen Wetters waren alle Schüler und Schülerinnen gefesselt von den Beiträgen der anderen Schulen. Es beeindruckte die Grundschüler, auch einmal Acht- und Zehntklässler samt Instrumenten zu erleben und erfüllte sie natürlich mit Stolz, von diesen gelobt und beklatscht zu werden. Als Sonderpreis erhielt die Schwandorf-Grundschule eine Fahrt mit dem MusikMobil – Bus für alle Mitwirkenden nach Baden-Baden in die Musikwelt „Toccarion“, in der ein Workshop besucht werden wird. Sicher war der Auftritt ein großartiges und einprägsames Erlebnis – nun können sich die Kinder auf einen spannenden Preis im kommenden Schuljahr freuen!

Schulsong-Urkunde2

Jul 02

Ausflug der 2a in den Klettergarten der AWO nach Durlach-Aue

 

20180615_112015Am Freitag, den 15.06.`18 unternahm die Klasse 2a unserer Schule einen erlebnisreichen Ausflug in den Klettergarten nach Durlach-Aue. Die Kinder waren gespannt und das Wetter war optimal, kein Regen, keine Hitze, also die besten Voraussetzungen, um sich auf dieses Abenteuer einzulassen.
Die Zweitklässler erlebten sich bei den Kooperationsspielen als Team und wurden sich bereits hier einiger Schwierigkeiten bewusst, denn genaues Zuhören war gefragt.
Später bei der Sicherung an der Kletterwand konnten die Mädchen und Jungen nachvollziehen, wie wichtig es ist, sich aufeinander verlassen zu können.
Dann ging es sechs Meter hoch in die Bäume. Nun war Selbsteinschätzung gefragt. Es war nicht entscheidend, wie hoch bzw. wie schnell man auf die Bäume kam, sondern, dass man auch den Mut fand zu sagen: „Stopp, weiter gehe ich nicht.“ Dies wurde dann auch von allen anderen Kindern verstanden, denn jeder Einzelne erprobte hier seine Grenzen.
Müde und glücklich, ohne größere Blessuren ging es dann wieder Richtung Diedelsheim. Ein Tag, an den die Kinder noch lange denken werden.

Jun 16

Die Bundesjugendspiele 2018

Die Bundesjugendspiele 2018

Am 08.06.2018 fanden die jährlichen Bundesjugendspiele in Diedelsheim statt.
Ca. 250 Kinder der Schwandorfgrundschule versammelten sich bei optimalen Wetterverhältnissen auf dem Sportplatz um daran teilzunehmen.

Während sich die Schüler der Klassen 1 bis 4, in einem riesigen Kreis, zur Musik des „Sportinator“ aufwärmten, wurden die helfenden Eltern von Frau Rakowsky in ihre Aufgaben eingewiesen.

Bei den Disziplinen Laufen, Weitsprung und Weitwurf, konnten sich die Teilnehmer von ihrer besten Seite Zeiten.

Beim Rennen wurde der Lauf nach Zeit gemessen und nur die besten 10 Läufer wurden am Ende in die Staffel aufgenommen.

Mit 80 Gramm schweren Bällen, könnte man beim Weitwurf bis zu 35 Meter weit werfen.

Außerdem gab jeder Teilnehmer sein Bestes um den weitesten Sprung zu erreichen. Da jedoch der Bereich des Absprungs einer Sandgrube voller Matsch war, konnte leider nur eine Grube für die Disziplin Weitsprung benutzt werden.

Zum Schluss fand der Staffellauf statt, bei dem die verschiedenen Klassen gegeneinander antraten. Die Zuschauer feuerten die Sportler lautstark an, schließlich gewannen jeweils die Klasse 1a, 2a, 3b und 4b.

Danach begaben sich die Schüler wieder zurück zur Schule und beendeten gemeinsam den Schultag. Am Ende dieses ereignisreichen Tages, waren alle Kinder ganz schön erledigt.
Cathrin und Phil aus der Klasse 3a

Apr 13

Wildbienenhotel

Wo wohnt die Mauerbiene?

Was sind Wildbienen, wo wohnen sie und wie können wir sie schützen? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Klassen 2 a und 2 b der Schwandorf – Grundschule innerhalb eines Projektes im Februar und März 2018. Angestoßen wurde die Idee durch den OGV Diedelsheim, der auf einer naheliegenden Streuobstwiese ein Wildbienenhotel errichtete. Mit tatkräftiger Unterstützung des BUND, vertreten durch Herrn Dittes, des Ortsvorstehers Herrn Kern und der Familie Spintzyk bastelten die Schüler jeder eine geeignete Nisthilfe. Dazu mussten Schilfrohre zugeschnitten und in einer Röhre gebündelt werden. Bei eisigen Temperaturen ging es dann mit den Klassenlehrerinnen Frau Wittmer und Frau Garrecht hinaus. Nach einem freundlichen Willkommensgruß von Herrn Bürgermeister Michael Nöltner durfte jedes Kind seine Nisthilfe im Wildbienenhotel einbringen, dazu kamen noch Rohhölzer mit verschieden weiten Bohrungen. Ein besonders schöner Einfall der Konstrukteure war es, auch ein durchsichtiges Brutrohr anzubringen, das durch Fachkundige herausgenommen werden kann, um den Schülern die Brutkammern zu zeigen. Freundlicherweise spendierte der OGV auch Brezeln und – wohltuend bei den Minusgraden – heißen Apfelsaft. In den nächsten Tagen ist noch eine Bepflanzung mit Traubenhyazinthen vorgesehen, um den Wildbienen auch eine Futterquelle zu bieten. Für die Schüler ist durch dieses Projekt Naturschutz ganz nahe gerückt und hat allen durch die hohe Eigenbeteiligung viel Spaß gemacht.

Aufstellung des Wildbienenhotels 1 Aufstellung des Wildbienenhotels 2

Mrz 16

Neuerung bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Mit einer leckeren Neuerung konnte die Vorsitzende des Fördervereins der Schwandorfgrundschule Diedelsheim die anwesenden Mitglieder und die Vorstandschaft begrüßen: vor dem Eintritt in die Tagesordnung gab es ein bunt-gemischtes Buffet mit Fingerfood als kulinarischen Auftakt in eine harmonische und informative Versammlung.

Nach einem Bericht über die Aktivitäten im Vereinsjahr und über den aktuellen Stand der Kasse wurde die Entlastung der Vorstandschaft beantragt, die einstimmig erteilt wurde. Danach wurden Anette Hufnagel als Beisitzerin, Heidemarie Leins als Kassenprüferin und Mathias Fuchs als Schriftführer in ihren Ämtern wiedergewählt. Der Beisitzer Holger Horn wurde mit einem herzlichen Dank für seinen Einsatz von Verena Foos verabschiedet. Abgeschlossen wurde die Jahreshauptversammlung mit einer offenen Gesprächsrunde, bei der Ideen für künftige Aktionen geschmiedet wurden. Vom leckeren Buffet gestärkt endete dann die Versammlung.2018 Bild Vorstandschaft FöV (1)

 

Feb 28

Gelungener Schnuppertag an der Schwandorf-Grundschule Diedelsheim

Am Freitag, den 23. Februar 2018 öffnete die Schwandorf-Grundschule Diedelsheim ihre Türen für Eltern und Kinder, damit sich die künftigen Erstklässler und ihre Eltern einen Eindruck von der Schule machen konnten. In der Sporthalle eröffneten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b den Schnuppertag mit dem Schulsong der Schwandorf-Grundschule und im Anschluss daran begrüßte Frau Rektorin Wendnagel alle Vorschüler, deren Eltern und die weiteren Gäste, sowie die Eltern der Erstklässler der neuen Außenklasse der Eduard-Spranger-Schule Oberderdingen.

Schnuppertag2Daran anschließend stellte Frau Bosch-Siebert das Bildungshaus-Konzept vor, in welchem die Vorschüler die Möglichkeit bekommen, mit den Schülerinnen und Schülern einer Klasse in Kontakt zu kommen und bei wöchentlichen Treffen miteinander zu arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler treffen sich dann zusammen mit Frau Bosch-Siebert, den Vorschulkindern und den Erzieherinnen mal in der Schule und mal im Kindergarten um beispielsweise gemeinsam zu basteln und die Schule kennenzulernen. Extra für den Schnuppertag haben die „Bildungshaus-Kinder“ einen schönen Perlentanz einstudiert, welchen sie stolz präsentierten. Im Anschluss sangen sie das Mutmachlied, berichteten, was ihnen im Bildungshaus besonders gut gefallen hatte und was sie gemacht haben. Schließlich verabschiedeten sich mit dem Lied „Tschüss miteinander“. Als Dank für ihren Auftritt durften sich alle beteiligten Kinder über ein Stück Kuchen – gespendet vom Elternbeirat und dem Förderverein – freuen. Insgesamt machte der Auftritt des Bildungshauses wieder einmal deutlich, wie viel die Kinder von der Zusammenarbeit mit den jüngeren beziehungsweise älteren Kindern profitieren.

Dann war es an der Zeit, dass alle anwesenden Vorschüler von den Lehrerinnen abgeholt wurden, um an vorbereiteten Bastel- und Spielangeboten teilzunehmen. Die Eltern erhielten unterdessen alle wichtigen Informationen über die Schule. Die Schule ist zweizügig und bis auf eine Ausnahme, gibt es in jeder Jahrgangsstufe eine Ganztagesklasse und eine Regelklasse. Zu einer Mischung kommt es nur dann, wenn die Schülerzahl 16 nicht erreicht wird und damit eine reine Ganztagesklasse nicht zustande kommen würde. Frau Rektorin Wendnagel und Frau Wittmer präsentierten die Schule und ihr Angebot. Sie zeigten die unterschiedlichen Modelle der Betreuung – Regelkinder, Regelkinder mit Kernzeit, Ganztageskinder – und wiesen mit Hilfe beispielhafter Stundenpläne darauf hin, was die Unterschiede der einzelnen Modelle bedeuten. Im Anschluss wurde das Betreuungsangebot der Stadt noch detaillierter dargestellt, so dass auch ein Kosteneinblick gegeben werden konnte.

Nach all den Informationen rund um den Schulalltag holten die Eltern ihre Kinder wieder ab und hatten die Möglichkeit, das Schulhaus und die Klassenzimmer während eines Rundgangs zu besichtigen. In der Mensa gab es durch den Elternbeirat und den Förderverein Getränke und ein vielfältiges Kuchenbuffet. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a/c boten leckere frisch gebackene Waffeln an. Viele Familien machten es sich gemütlich und konnten mit den Lehrerinnen, Betreuungskräften oder auch anderen Eltern ins Gespräch kommen.

So konnten sich die künftigen Erstklässler und ihre Eltern einen Eindruck verschaffen, was sie in der Schwandorf-Grundschule erwartet. Wir freuen uns darauf, sie im September willkommen zu heißen.

Die Schulanmeldung findet am Mittwoch, den 07. März und am Donnerstag, den 08. März 2018 statt. Schnuppertag1

 

Feb 20

Projektwoche mit dem Zirkus Zappzarap

Große Projektwoche der Grundschule und der Pestalozzischule mit dem Zirkus Zappzarap

Zirkusprojekt_07

In der Woche vom 22. – 26. Januar war es endlich so weit! Nachdem sich die Lehrerinnen und Lehrer beider Schulen bereits am 15. Januar den ganzen Tag intensiv mit den Zirkuspädagogen des Zirkus ZappZarap und den unterschiedlichen Genres – bei den 250 Schülerinnen und Schülern beider Schuler brauchten wir schließlich insgesamt 18 verschiedene Genre!! – eines Zirkus auseinandergesetzt hatten, konnte am 22. die große Show für die Schüler steigen. Die Lehrer waren die Artisten und arrangierten sich in einer Menschenpyramide, jonglierten mit Tüchern, machten Kunststücke mit dem Hula hoop, zauberten, brachten als Clowns die Schüler zum Lachen und zeigten noch vieles mehr. Nach diesem gelungenen Einstieg bekamen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, die unterschiedlichen Genres bei den Trainerinnen und Trainern in den verschiedenen Räumen der beiden Schulen auszuprobieren, um sich dann im Anschluss auf ein Genre festzulegen, welches sie die Woche über trainieren würden. Nach der Gruppeneinteilung ging es dann hochmotiviert in die erste Übungsrunde und sofort konnte man leuchtende Augen und strahlende Gesichter in jedem Zimmer sehen. Dieses positive Gefühl und die tolle Stimmung blieben die gesamte Woche über konstant und besonders bei den täglichen Manege-Kostproben, bei denen die Gruppen den staunenden Klassenkameraden ihr Können zeigten, wurde untereinander sehr viel gelobt und die große Anerkennung gezeigt. Auch wenn die Zirkuspädagogen in die Trainingsräume kamen um Tipps zu geben oder bei der Choreographie zu helfen, stieg die Anspannung bei den Kindern etwas an, da sie ja gerne zeigen wollten, wie gut sie bereits in ihrem Genre waren. Am Donnerstag hatte dann jedes Genre die Möglichkeit auf eine Stellprobe in der Manege, wobei auch hier die drei Zirkuspädagogen wieder mit Engagement und Einsatz zur Stelle waren und letzte Tipps gaben. Am Freitag hatten dann die Kindergartenkinder aus Diedelsheim und Dürrenbüchig die Gelegenheit, bei der Generalprobe dabei zu sein. Die kleinen Zuschauer saßen staunend, mucksmäuschenstill und mit offenen Mündern in den Rängen und klatschten begeistert nach jedem einzelnen Auftritt Beifall. Nach dieser gelungenen Generalprobe freuten sich alle auf das Finale am Samstag, wo die Artisten, Zauberer, Clowns und alle anderen Akteure in drei ausverkauften Shows ihre Auftritte präsentieren durften. Und dies taten die Schülerinnen und Schüler und boten am Samstag drei unvergessliche Shows dar, die mit standing ovations, tosendem Applaus und viel Jubel honoriert wurden.

Wir danken allen Beteiligten, die dieses Projekt ermöglicht haben – ob mit finanziellen Mitteln, Helferdiensten oder Kuchen backen!

 

Nov 27

Unsere Sankt-Martinsfeier am 14.11.17

 

Sankt Martin 2017_3Es war wieder soweit. Wie jedes Jahr feierte unsere Schule am 14. November Sankt-Martin in der Turnhalle.

Um 9.30 Uhr trafen sich dort alle Klassen. Auch die Kinder der Pestalozzischule und die Kinder der Kindergärten waren gekommen, um mit uns zu feiern.

Zuvor hatten wir zusammen mit Frau Waltersbacher die Halle festlich geschmückt und alles vorbereitet. Gespannt saßen wir nun auf unseren Bänken und warteten bis uns Frau Eckerter begrüßte.

Danach sangen wir viele schöne Martinslieder, die von unseren Lehrerinnen Frau Kasamas und Frau Garrecht mit dem Klavier und auf der Gitarre begleitet wurden.

Die Klasse 3a trug ein Martinsgedicht vor. Danach leitete Hannah mit einem kleinen Vorspiel auf dem Cello das Martinsspiel der katholischen Religionskinder aus den Klassen 3 und 4 ein. Asan spielte den Sankt Martin und wurde zu Pferde von dem Knappen Aniela begleitet. Magdalena hatte die Rolle des Bettlers übernommen und wir alle sangen begeistert unser Lieblingslied „Sankt Martin“ mit. Es war sehr schön. Drei Studenten von der Universität Karlsruhe nahmen unsere Spenden in Empfang und erzählten uns dann, welche Projekte in Peru damit unterstützt würden. Sie erzählten uns über das Leben dort und brachten uns sogar etwas Spanisch bei.

Danach führte die Klasse 2b mit Frau Garrecht ein tolles Instrumentalstück mit vielen Orff-Instrumenten vor.

Nach einem Lied der 3. und 4. Klassen und den Schlussworten von Frau Wittmer und Frau Eckerter ging unsere tolle Feier langsam zu Ende.

Zum Schluss bekamen wir noch leckeren Hefezopf, der super schmeckte.

Nach dem Lied „Ich geh mit meiner Laterne…“ gingen wir glücklich und zufrieden zurück in unsere Klassenzimmer.

Es hat uns allen großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

 

Von Caroline, Elina und Hannah, Klasse 4a

 

 

Nov 20

Baumpflanzaktion des Obst- und Gartenbauvereins Diedelsheim für die neuen ersten Klassen

Am 11. November 2017 war es mal wieder soweit mit dem Pflanzen eines Apfelbaumes für die beiden ersten Klassen der Schwandorfgrundschule.

Auch wenn das Wetter nicht so freundlich war wie gewohnt, so war es wie immer ein besonderes und einprägsames Erlebnis. Einmal mehr ein großes Dankeschön an den Obst- und Gartenbauverein für die interessanten Informationen, das gemeinsame Einpflanzen mit den Kindern, die Bewirtung und auch die Zeit, die uns die anwesenden Mitglieder des Vereins an diesem Morgen geschenkt haben. Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Mal!

 

Okt 06

Unter wilden Menschenaffen- Autorenlesung in Bretten

Die Stadtbücherei Bretten hatte im Zuge der Frederick-Lesewochen zu einer besonders spannenden Autorenlesung eingeladen. Die Hamburger Theaterschauspielerin und Abenteuergeschichten-Erzählerin Maja Nielsen stellte am Freitag, den 29.09.2017 eines ihrer Hörbücher in der Aula des Sportzentrums Bretten vor. Die Klassen 2a und 2b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Wittmer und Frau Garrecht hörten hier eine kindgerechte und faszienierende Biographie über die Primatenforscherin Jane Goodall. Schon als Mädchen hatte diese den Wunsch, in den Dschungel zu gehen, um Tierforscherin zu werden. Mitreißend schilderte Maja Nielsen in freiem Vortrag einige wunderliche Begebenheiten der Jane Goodall – mit Tieren als auch mit Menschen. Dabei gelang es ihr, auch die Kinder mit einzubeziehen. Natürlich gab es auch eine kleine Kostprobe aus dem Hörbuch „Unter wilden Menschenaffen“ der Reihe Abenteuer und Wissen. Dabei verriet Maja Nielsen den Schülern so einige Geheimtipps über das Imitieren und Aufnehmen von Dschungelgeräuschen. Kein Wunder, dass alle Kinder bis zur letzten Minute gebannt lauschten und mit vielen neuen Eindrücken heimfuhren.

20170929_110651

Jun 26

Dorfjubiläum 1250 Jahre Diedelsheim

Ganz Diedelsheim stand vom 23.-25. Mai Kopf, als das große Festwochenende gefeiert wurde. Natürlich durfte beim bunten Programm auch die Schwandorfschule nicht fehlen und so wurde bereits Wochen vorher ein tolles Programm von allen Klassen aufgestellt.

P1000665

Bereits am Samstag hatte der Chor dann im Dorfgemeinschaftshaus einen tollen Auftritt und präsentierte in einheitlichen Schul-T-Shirts zwei schöne Lieder.

Am Sonntag waren dann alle Klassen gefragt, als das abwechslungsreiche 45-minütige Programm der Klassen in der Schulturnhalle anstand, welches von den Viertklässlern in Reimform moderiert wurde. Es wurde unterschiedlichstes geboten und so verging die Zeit wie im Flug. Die Erstklässler präsentierten fantastische selbstgestaltete Hüte in einer Modenschau, die während mehrerer Projekttage hergestellt worden waren. Die Zweitklässler hatten monstermäßige Reime und Gedichte auf Lager, die sie gekonnt präsentierten und zeigten dazu passend auch ihre Hüte und Monster. Die Drittklässler überzeugten mit einem großartigen Diedelsheim-Rap – vertont mit verschiedensten Autobestandteilen – sowie einem originell vertonten Märchen. Als grandiosen Abschluss zeigten die Viertklässler ihre Akrobatikkünste und die Zuschauer konnten manch eine Menschenpyramide und viel Beweglichkeit bestaunen.

Zum großen Finale kamen dann alle Schülerinnen und Schüler auf die Bühne und sangen zum ersten Mal den neuen Schulsong in der voll besetzten Turnhalle. Die Zuhörer waren rundum begeistert und bedankten sich mit viel Applaus. Gemeinsam zogen dann alle zum Festgelände – und zwischendurch erschallte immer wieder der ins Ohr gehende Refrain „Mir gefällt die Schwandorfschule“.

 

 

Mai 22

Bretten ist bunt

Anlässlich des Stadtjubiläums der Stadt Bretten fand am Sonntag, den 15.5.2017 ein großer Kinderumzug  statt, zu dem die Kindergärten und Schulen aus Bretten und den Stadtteilen unter dem Motto  „Bretten ist bunt“ mit mehr als 1.250 Kinder vom Marktplatz zum Zelt am Seedamm zogen.

Hier einige Fotos unserer Klassen, die zu dem Motto verschiedenste bunte Hüte gestaltet hatten:

Apr 23

Stabwechsel im Vorstand des Fördervereins der Schwandorfgrundschule

Der erste Vorsitzende des Fördervereins der Schwandorfgrundschule Diedelsheim, Ralph Böckle, begrüßte die Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung und freute sich über die Teilnahme der neuen Schulleiterin Birgit Wendnagel, die nun auch satzungsgemäß das Amt der zweiten Vorsitzenden übernahm. Nach einem Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr durch den ersten Vorsitzenden berichtete Constanze Gerber als Kassier über die finanzielle Situation des Fördervereins. Die Kassenprüferin Heidemarie Leins bescheinigte ihr eine ausgezeichnete Kassenführung.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Verena Foos als neue erste Vorsitzende des Fördervereins gewählt. Sie tritt damit in die Fußstapfen von Ralph Böckle, der nicht mehr kandidierte. Ebenfalls neu in die Vorstandschaft als Beisitzerin wurde Melanie Scheffelmeier gewählt. Constanze Gerber wurde in ihrem Amt als Kassier ebenso bestätigt wie Markus Petri als zweiter Kassenprüfer.
Mit einem Ausblick auf die kommenden Aktivitäten endete eine harmonische Generalversammlung des Fördervereins der Schwandorfgrundschule Diedelsheim.

Jan 27

Spendenübergabe für Peru-Projekt

Wie in den vergangenen Jahren wurden auch letztes Jahr bei der Sankt-Martins-Feier der Schwandorf-Grundschule in Diedelsheim Spenden für das Projekt „Posada de Belen“ in Siacuani/Peru gesammelt. Am Donnerstag, den 26.01.2017 war es nun soweit: zwei junge Herren der Katholischen Hochschulgemeinde Karlsruhe nahmen den Spendenscheck in Höhe von diesmal knapp 800,-€ entgegen. Das Geld geht zu 100% an ein Kinderheim vor Ort. So wurde zum Beispiel von der Vorjahresspende ein Teil des neu gebauten Kinderheims finanziert. Dort leben momentan 25 Kinder im Alter von 1 ½ bis 18 Jahren – zwei Drittel davon sind Mädchen. Diese Kinder haben oft keine Eltern mehr, sind Opfer von Gewalt und Missbrauch oder von Menschenhandel. Liebevoll kümmern sich dort ein paar wenige Menschen ehrenamtlich um diese armen Seelen und versuchen ihnen Halt zu geben und ihnen einen Alltag zu vermitteln. Momentan besuchen sogar alle Kinder im schulfähigen Alter die Schule. Das ist nicht selbstverständlich.
Wir freuen uns, dass wir mit dieser Spende helfen können, diese so wichtige Arbeit mit den Kindern zu unterstützen.

Spendenuebergabe2017

 

Hier noch einige Bilder von „Posada de Belen“ in Siacuani / Peru

Sep 09

Schulwegeplan der Stadt Bretten für Diedelsheim

Die Stadt Bretten hat für Diedelsheim einen Schulwegeplan erstellt, in dem die Schulwege der Kinder in die Diedelsheimer Schulen und die Gefahrenstellen verzeichnet sind. Sie finden den Schulwegeplan HIER. Bitte berücksichtigen Sie die Hinweise der Verkehrsbehörde.

Ältere Beiträge «